Allgäu - Tag 1 | Tipps für lange Autofahrten

08:25:00 Aliiinas Welt 22 Comments








Hallo ihr Lieben!

Ich habe ein paar erholsame Tage im Allgäu mit meiner Mama und meinem Papa verbracht, von welchen ich euch berichten möchte.
Ich hoffe, ihr habt Interesse und viel Spaß beim Lesen!




Da wir alle drei am Morgen noch arbeiten waren, erreichten wir das Allgäu erst gegen 18 Uhr. Es gibt bis dahin dementsprechend wenig Spannendes zu erzählen.
Die Fahrt dauerte fünf Stunden, ging aber ziemlich schnell um.
Hier sind ein paar Tipps, die mir helfen, lange Autofahrten mit guter Laune zu überstehen!

Tipps für lange Autofahrten

  1. Die richtige Musik.
    Mit eurer Lieblingsmusik seid ihr die ganze Fahrt über viel fröhlicher und könnt die Zeit nutzen, an eurem Gesang zu üben. Also besorgt euch im Vorfeld Musik: Ihr könnt euch Spotify holen (Studentenrabatt!) und erstellt euch genügend Playlist oder ihr ladet euch Musik aufs Handy oder ihr benutzt ganz klassisch CDs. Hauptsache, ihr habt Musik, auf die ihr euch freuen könnt.
  2. Essen & Trinken.
    Damit der Kreislauf in Schwung bleibt und ihr keinen knurrenden Magen bekommt, nehmt genug Essen und Trinken mit auf die Fahrt und verstaut dieses so, dass ihr es griffbereit habt.
    Auf langen Fahrten trinke ich gerne Mineralwasser, weil es den Durst stillt, oder Cola, wo der Zucker dem Kreislauf guttut. Was das Essen angeht, nehme ich auf lange Autofahrten gerne Kleinigkeiten mit: Rohkost wie Möhren oder Gurken, Plätzchen, Chips oder je nach Jahreszeit Schokolade. Man kann natürlich auch Rast beim Mecces oder Burger King machen.
  3. Kleidung.
    Egal welcher Anlass der Fahrt zugrunde liegt, ich kleide mich immer so bequem wie möglich, sprich: Jogginghose, Kapuzenjacke und Turnschuhe. So drückt keine Jeans in den Bauch oder ähnlich Unangenehmes. Unter der Kapuzenjacke trage ich immer ein Top oder T-Shirt, da die Temperaturen im Auto sehr unterschiedlich sein können und ich die Jacke entsprechend an- oder ausziehen kann. Die Schuhe habe ich meist nach 2 Minuten schon nicht mehr an. Damit ich trotzdem keine kalten Füße bekomme (der Boden ist im Auto kalt!), darf eine Decke natürlich nicht fehlen. Falls man zu einem Vorstellungsgespräch oder einer Veranstaltung muss, kann man sich kurz vorher entweder im Auto oder auf einer Raststätten Toilette noch umziehen. Dann zerknittert auch nichts.
  4. Ein Kissen.
    Nach einiger Zeit tut wohl jedem der Rücken oder Hintern vom dauerhaften Sitzen weh. Deshalb hat es sich bewährt, ein Kissen mitzunehmen, um sich dieses in den Rücken zu legen oder auf den Sitz zu legen. So sitzt es sich einfach bequemer und weicher. 
  5. Vorkehrungen gegen Übelkeit.
    Ich bin sehr anfällig dafür, dass mir auf langen Autofahrten oder Busfahrten etwas mulmig wird. Mit den Jahren habe ich mehrere Dinge ausprobiert, um Übelkeit zu vermeiden.
    Vor und während der Fahrt genug essen und trinken.
    Tabletten oder Tropfen gegen Übelkeit vorsorglich einnehmen. Bei mir wirken Ingwertabletten sehr gut.
    Armbänder aus der Apotheke gegen Übelkeit tragen. Diese sind nicht wirklich günstig, helfen mir aber wirklich gut. Vielleicht nur Einbildung? Meinetwegen. Die Marke heißt Sea Band.




Nach der Ankunft haben wir unsere Ferienwohnung bezogen und sind Essen gegangen.


Die riesige Dusche gefällt mir am Besten!


Eins muss man ja sagen: Die bayerische Küche ist super lecker! Allein das Essen ist für mich Grund genug, hier her zu fahren. Das Essen will ich euch natürlich nicht vorenthalten.





Nach dem Essen waren wir noch spazieren, da habe ich eine schöne Handtasche entdeckt, die ich zeigen wollte.



Ansonsten saßen wir noch in der Wohnung zusammen, haben etwas an den Laptops gearbeitet, Chips gegessen und den ersten Abend ausklingen lassen.


Schreib mir doch Feedback, wie du solche Art Post findest und ob du noch weitere Tipps für lange Autofahrten hast!

Außerdem würde mich interessieren: Fährst du gerne mit dem Auto in den Urlaub?



Liebe Grüße




Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder!

    Liebste Grüße aus Hamburg und schöne Ostertage
    Jenny von http://betrendylbeyourself.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog :)
    Ich muss gestehen, dass für mich auch noch ein Film oder sowas (statt Musik) zu einer langen Autofahrt dazuzählt (außer ich fahre).

    Liebste Grüße,
    www.lyvzblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ein Film ist auch ein guter Zeitvertreib! :)

      Löschen
  3. Solche Posts sind auf jeden Fall toll!
    Das Essen sieht ja lecker aus und die Handtasche ist auch echt schön!♥
    Delia und Hannah:*

    strawberryshakesx3.blogspot.it

    AntwortenLöschen
  4. Musik hilft doch einfach immer, ein Allround-Talent :))
    wir haben früher immer aus den Autoschildern Sätze oder Wörter geformt. Oder das klassische 'ich sehe was, was du nicht siehst' gespielt. Mittlerweile vergehen die Fahrten mit guten Gesprächen immer total schnell :D
    liebste Grüße, Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so etwas haben ich und meine Schwester auch immer gemacht :) :D

      Löschen
  5. ein sehr interessanter post (:
    ganz liebe grüße♥

    http://laraloretta.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöner Post!
    Besonders das Essen sieht unglaublich lecker aus <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Toller Beitrag!

    Lg,
    Nena
    http://nenangyn.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Fotos :)
    Ich fahre dieses Jahr auch mit dem Auto in den Urlaub und freue mich schon sehr darauf :)
    Hast du dir die rote Tasche noch gekauft?
    LG Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke:)
      Nein, der Laden hatte schon geschlossen und am nächsten Mittag war die Tasche von weg.

      Löschen
  9. Loving your blog <3
    Would you like to follow each other on gfc & fb? If you follow,let me know, i will follow back =))

    http://beautorgeousworld.blogspot.com/
    https://www.facebook.com/BeautorgeousWorld/

    AntwortenLöschen
  10. Wir fahren auch häufig mit dem Auto in den Urlaub und dann auch richtig lange Strecken (wie z.B. Südfrankreich).

    Deine Tipps kann ich genau so unterschreiben: bequem, Wasser und was zu Essen dabei und vor allem regelmäßige Pausen und auf jeden Fall aus dem Auto steigen. Sich kurz strecken und recken, eine Runde gehen und vielleicht auch ein wenig rumspringen wirkt Wunder.

    Euch wünsche ich noch einen tollen Aufenthalt und eine gute Rückfahrt.

    Liebe Grüße
    Mimi

    AntwortenLöschen
  11. Ich mag diese Art von Posts sehr, sehr gerne! :-) Die Tipps sind wirklich hilfreich, das mit dem Armband wusste ich außerdem noch garnicht. Und das Essen sieht mega lecker aus :-)
    Ich fahre gerne mit dem Auto in den Urlaub, weil ich das zum Einen gemütlich finde mit seiner Family im vollgepacktem Auto zu sitzen und weil ich da weniger Angst (bzw garkeine) habe als vorm Fliegen.
    Liebe Grüße,
    Hannah von
    https://tulipstical.wordpress.com




    AntwortenLöschen